Blog

Neues Smartphone? Worauf man vor dem Kauf achten sollte.

digital WEITERKOMMEN / Kostenlose Beiträge / smartphone-club

Neues Smartphone? Worauf man vor dem Kauf achten sollte.

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen aus dem Vortrag “Worauf muss ich beim Kauf eines neuen Smartphones achten?” in der Stadtbücherei Münster vom 16.11.2018.

Haben Sie weitere Fragen oder Anregungen?

Folgende Fragen werden geklärt

1. Welches mobile Betriebssystem passt zu mir?
2. Wie finde ich heraus, was ich an meinem neuen Handy wirklich brauche?
3. Wichtige technische Daten – was bedeuten sie?
14. Neu oder gebraucht?

1.
Welches mobile Betriebs­system ist das Richtige für mich?


Apple oder Android

Die Frage, welches Betriebssystem das Richtige ist, eine sehr individuelle und persönliche Entscheidung – allgemein richtig oder falsch, besser oder schlechter – gibt es da nicht.

Haben Kund*innen keine persönlichen Präferenzen, schaue ich, in wie weit die verschiedenen Systeme zu bestimmten Bereichen passen:

Wie kompatibel sind die Systeme zum oder zur Nutzer*in?

Während einer Beratung, gehe ich die folgende Punkte durch.

Punkt 1: Welches Gerät wurde vorher benutzt?

Umstiege zwischen Systemen sind immer schwierig und werden meist als nervig empfunden – die Leute sind häufig unzufrieden – sie  können sich nur schwer umgewöhnen.

Verständlich, denn viel von dem Wissen, welches Sie sich vorher erarbeitet haben ist jetzt falsch oder überflüssig.

Vorteile des alten System werden meistens mehr vermisst, als die Vorteile des neuen Systems als positiv erlebt und hervorgehoben werden.

Ein Systemwechsel benötigt immer eine längere Eingewöhnungszeit – kostet also Zeit und Nerven.

Punkt 2: Ist das Gerät zum Benutzer kompatibel?

Technik allein bringt uns nicht weiter, es geht darum, wie wir Menschen die Technik benutzen.

Manchmal liegt es an der Technik, manchmal am Menschen und manchmal an beidem.

Ein Smartphone und ein*e Smartphone-Benutzer*in funktionieren immer gemeinsam gut oder schlecht zusammen.

Ich stelle mir folgende Fragen:

  • Gab es Probleme mit dem alten System die unüberwindbar sind?
  • Bietet das neue System für diese Person unwahrscheinliche Vorteile die alles andere überwiegen?

Punkt 3: Ist das Gerät zum sozialen Umfeld kompatibel?

Menschen sind soziale Wesen. Auch im Umgang mit unserem Smartphone, sind wir nicht immer allein. Die Eindrücke, Meinungen und Handlungen der Menschen um uns herum beeinflussen uns auch hier.

Gerade, wenn man Unterstützung benötigt – z.B. Smartphoneanfänger*in ist – und auf die Hilfe (und das Wohlwollen) anderer Menschen angewiesen ist, spielen die Einstellungen und die Gewohnheiten des Umfelds eine wichtige Rolle.

Erfahrungsgemäß hat mein Umfeld einen wichtigen Einfluss darauf:

  • Wie viel Hilfe ich erhalte
  • Wie gut/kompetent diese Hilfe ist
  • Wie gerne man mir hilft
  • Wie gut ich mich selber am Gerät fühle
  • Wie gut ich mein neues Gerät selbst finde

Benötigt man Hilfe und Unterstützung, ist es ein großer Vorteil, das gleiche System, wie das Umfeld oder wichtige Bezugspersonen zu nutzen.

Punkt 4: Ist das Gerät zu den vorhandenen Daten kompatibel?

Never change a running System! 😉 Ändere nie ein funktionierendes System!

Im System zu bleiben hat auch auf der technischen Ebene Vorteile – alles kann so bleiben wie es ist. Nichts muss konvertiert oder umständlich übertragen werden.

Bleibt man im System, bekommt man seine Daten relativ problemlos und schnell von Gerät A auf Gerät B – manchmal kann man einfach direkt weitermachen.

Ändert man sein System, muss man genau hinschauen:

  • Persönliche Daten, wie Kontakte, Termine, Notizen: Was passt zusammen was nicht? Was muss verändert werden? Was muss wohin? Wo kann ich einfach weitermachen? Wo muss ich neu anfangen?
  • Apps: Gibt es die Apps die ich nutze auch für das neue, Muss ich manche Apps neu kaufen?
  • Medien: Musik, Videos, eBooks, Zeitungen etc. Kann ich meine Medien und Medien-Dienste auch auf dem neuem System konsumieren? Muss ich sie neu kaufen?
FAZIT:

​​​​​​​Die Systeme selbst, bieten nur in Zusammenhang mit den genannten Punkten besondere Vor- und Nachteile. Technik und Daten können dabei meist leichter kompatibel zum System gemacht werden, als Menschen oder ein gesamtes Umfeld 😉

2.
Was brauche ich eigentlich?


Was brauche ich jetzt?

Wenn man ein neues Smartphone kaufen möchte, dann liegt es meistens daran, dass man mit dem alten Gerät unzufrieden ist.

Ich frage deshalb immer noch, warum das alte Gerät weg soll:

Die Top 5 Gründe dafür sind

1. Der Speicherplatz ist ständig voll und ich bekomme ihn einfach nicht leer.
Ich brauche mehr Speicherplatz!

2. Der Akku ist ständig leer!
Ich brauche einen guten Akku!

3. Das System ist so veraltet, dass ich keine aktuellen Apps nutzen kann oder es absolut nicht mehr sicher ist.
Ich brauche ein aktuelles System!

4. Das Handy ist schon so alt, es ist einfach total langsam und alles dauert ewig.
Ich brauche ein leistungsfähigeres Gerät!

5. Ich mache so gerne so viele Fotos, aber deren Qualität ist eher mittelmäßig bis schlecht. Ich möchte lieber schönere und hochwertige Erinnerungen sammeln.
Ich brauche eine bessere Kamera!

Was brauche ich in Zukunft?

Wenn wir dann wissen, was wir wollen, besteht immer noch die Frage, wie viel mehr oder wie viel besser es denn sein soll.

Und wie viel oder wenig es denn kosten darf.

An dieser Stelle passieren die meisten Fehlentscheidungen, denn häufig gibt es die folgenden Argumente:

“Ich mache ja nicht so viel und ich brauche deshalb auch nicht so viel – nur eben so, dass es meine derzeitigen Probleme löst. Dementsprechend kann es ruhig ein billiges Smartphone sein.”

Die nächste Frage die ich dann stelle ist:

Wie viele Jahre möchten Sie ihr neues Smartphone denn benutzen?

Kauf man sich ein Smartphone, dass allein die Bedürfnisse erfüllt, die jetzt bestehen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es spätestens nach 1,5 Jahren schon wieder nervt – oder die gleichen Probleme erneut auftauchen.

Möchte man dies vermeiden sollte man direkt darüber nachdenken, welche Bedürfnisse Sie wohl in zwei Jahren oder in drei Jahren haben werden – und zu einem leistungsfähigerem Gerät greifen!

Ebenfalls sollte man darüber nachdenken, wie viel Zeit Sie pro Tag mit dem Smartphone verbringen werden:

  • Welchen Wert ein optimal funktionierendes Smartphone in Ihrem Alltag haben wird.
  • Wie viel Zeit und Nerven es Ihnen rauben wird!
  • ODER wie viel gute Zeit es Ihnen schenken wird!

 

3.
Wichtige technische Daten für die richtige Entscheidung


Speicherplatz – Wie viel interner Speicher ist genug?

Häufig wählt man einen zu kleinen Speicher aus, da man denkt, man hat ja viele weitere Speichermöglichkeiten, wie externer Speicher (SD-Karte) oder Cloud-Speicher.
[Erfahren Sie hier mehr zu dem Thema: → Wie viel Speicherplatz habe ich – 5 gute Tipps für Smartphone-Anfänger*innen]

Diese eignen sich auch wunderbar für Medien und Dateien, wie z.B. Fotos die man mit der Kamera gemacht hat, eigene Musik die man heruntergeladen hat usw.

ABER: Bestimmte Daten, werden nur (oder vorwiegend) auf dem internen Speicher gespeichert.

Dazu gehören

  • Apps
  • Alle Fotos und Videos und andere Medien die mit WhatsApp ankommen
  • Serienbilder

Räumt man hier nicht regelmäßig auf  – löscht, oder überträgt das, was geht auf einen externen Speicher, dann ist der Speicher ruck zuck wieder voll!!

Und das Gerät nervt mindestens einmal in der Woche damit, dass man erst etwas löschen muss, bevor es weitergeht.

FAZIT:

Möchten Sie ein Smartphone das einfach funktioniert und bei dem Sie nicht ständig Zeit und nerven mit dem löschen und verschieben von Dateien verbringen – wählen Sie lieber eins mit mehr als genug Speicherplatz!

Vergleichen Sie einfach den Aufpreis, den Sie für den Extra-Speicher zahlen müssen, mit dem Seelenfrieden, den Sie sich dadurch erkaufen 😉

TIPP

Wie viel interner Speicher ist genug?

  • Haben Sie jetzt immer noch gut Speicher frei – nehmen Sie doppelt so viel
  • Ist ihr Speicher jetzt schon immer voll, dann – mehr als doppelt so viel

Aktuelles System und Updates für die Zukunft

Wie aktuell ist das Betriebssystem beim Kauf?

Nicht alle neuen Smartphones haben auch immer das neueste System.

  • Kaufen Sie kein Smartphone das ein Betriebssystem hat das älter als 1 Jahr ist (außer es das aktuellste ist gerade erschienen oder noch nicht verfügbar)!
  • Informieren Sie sich im Internet: → Android-Versionen – Wikipedia, →  iOS-Versionen (Apple) – Wikipedia
  • Lassen Sie sich im Laden beraten, was das aktuellste Betriebssystem ist.

Wie lange gibt es Updates?

Versuchen Sie heraus zu finden, wie lange Sie für Ihr Gerät Updates – vor allem Sicherheitsupdates – bekommen werden.

Das ist zugegeben keine leichte Aufgabe, denn oft gibt es dazu überhaupt keine Aussagen.

Folgendes können Sie tun:

  • Informieren Sie sich darüber, ob der Hersteller eine Updategarantie für ihr Gerät gibt und für wie lange.
  • Informieren Sie sich darüber, wie lange der Hersteller des Smartphones in der Vergangenheit Updates für seine Geräte geliefert hat.
    (→ Hier bei Android-Watch oder bei Computerbild.de finden Sie eine Tabelle mit der durchschnittlichen Zeit in der Smartphone-Hersteller in der Vergangenheit Ihre Geräte mit Updates versorgt haben.)

Bildschirm: Größe und Qualität

Bildschirmgröße

Wenn Sie ihr Smartphone häufig benutzen um darauf zu lesen oder Bilder anzuschauen, empfehle ich Ihnen eine angenehme Bildschirmgröße zu wählen.

Die meisten Menschen, die erst einmal einen größeren Bildschirm verwenden würden diesen nicht mehr her geben.

Es ist einfach weniger anstrengend und macht viel mehr Spaß!

Wenn es für Sie möglich ist, besuchen Sie einen Laden und nehmen Sie verschiedene Geräte in die Hand. Oder testen Sie das mal im Bekanntenkreis aus!

Aber mein Smartphone muss in die Tasche passen!

Das ist ein wichtiges Argument! Das Problem ist dabei vor allem, dass die Hosentaschen von Damenhosen meist nicht so groß sind oder einfach nicht vorhanden oder wie in meinem Fall schon von mir selbst ausreichend ausgefüllt sind.

Deshalb achte ich nur darauf, dass mein Smartphone in die Taschen meiner Jacken passt und natürlich in alle anderen Täschchen die ich so benutze.

Bei Herren existiert das Problem meist nicht. Die Hosentaschen von Herrenhosen sind meist selbst für ziemlich große Bildschirme groß genug!

Hier sind es eher die Hemdtaschen, die Probleme machen 😉

LCD oder OLED

Retina Display, SuperAmoled… Letztendlich gibt es zwei Technologien

LCD

  • Flüssigkeitskristalle die von hinten beleutet werden
  • Günstiger
  • Natürliche Farben

OLED

  • viele winzige OLEDS die selbst leuchten
  • Stromsparender
  • teurer
  • unnatürliche Farben
Weitere Informationen

Hier bei Computerbild erfahren Sie mehr über Displays von aktuellen Smartphones (2018) und deren Besonderheiten.

Kamera

Die beste Kamera ist immer die, die man gerade dabei hat!

Bei einem neuen Smartphone kann man aber darauf achten, dass diese Kamera auch wirklich gut ist.

Hier sind ein paar Punkte, auf die man achten sollte:

Dual Kamera

Zwei Kameras auf der Rückseite. Dies kann viele verschiedene Funktionen bringen:

  • Bessere Qualität:
    Die Kameras haben eine unterschiedliche Auflösung und Lichtempfindlichkeit:Das Smartphone macht z.B. automatisch zwei Aufnahmen und setzt sie so zu einem optimierten Foto zusammen, dass sich perfekt an die Lichtverhältnisse anpasst.
  • Schärfentiefe:
    Wie bei Menschen und vielen Tieren kann durch zwei optische Sensoren die Tiefe des Raumes abgeschätzt werden. Es gibt einen Vordergrund und einen Hintergrund. Dies führt dazu, dass auch auf Fotos der Vordergrund besser vom Hintergrund abgehoben werden kann.
  • Tele-, Weitwinkel- und Makro:
    Zwei Kameras bieten auch unterschiedliche Objektive. Welche das im Einzelfall sind und welche Möglichkeiten diese bieten, muss man vorher nachlesen
  • Augmented Reality mit Tiefeneffekt:
    Das Smartphone kann mit der richtigen Software dazu genutzt werden Gegenstände abzumessen oder anderes (siehe Artikel scannen mit der Kamera)

Optischer Zoom

  • Optischer Zoom:
    Tatsächlich etwas mit einer Linse näher holen, so wie mit einer “echten” Kamera und dann ein Foto mit der gleichen Qualität machen.
  • Digitaler Zoom:
    Nur ein herangezoomter Ausschnitt des Fotos – Qualität verringert sich.

Auflösung/Megapixel

  • Je höher die Auflösung, desto mehr Megapixel, des höher ist die Qualität des Fotos.
  • Je höher die Auflösung, desto eher kann man Bilder im Nachhinein gut zuschneiden (oder den digitalen Zoom verwenden), ohne große Qulitätsverluste.
  • ACHTUNG:
    Je höher die Qualität ist, desto mehr Speicherplatz benötigt das Foto.
  • ACHTUNG:
    Je höher die Auflösung der Kamera, desto mehr Licht wird bei der Aufnahme des Fotos benötigt! Deshalb sehen Fotos mit geringer Auflösung oft sogar besser aus als mit einer ziemlich hohen!
Weitere Informationen:

→ Die Seite DXOMark (englisch) hat sich auf das Testen und Bewerten von Smartphone-Kameras spezialisiert – hier finden Sie ziemlich genaue Informationen zu den Kameras, die in verschiedenen Modellen verbaut sind.

Akkukapazität und Akkulaufzeit

Die Kapazität eines Akkus wird in Milli-Amper-Stunden mAh gemessen. Je größer die Zahl, desto höher ist die Akkukapazität.

Die Akkulaufzeit eines Smartphones wird nicht nur von der Kapazität des Akkus sondern auch dadurch, wie viel Strom das gerät benötigt.

  • Bildschirm: Je besser die Auflösung, je größer der Bildschirm und je heller, desto mehr Strom wird verbraucht
  • Je mehr Arbeitsspeicher, desto mehr Strom wird benötigt
  • Je nach dem, was Sie mit Ihrem Gerät machen, welche Prozesse im Hintergrund ablaufen usw.

Hier können Sie sich letztendlich nur auf die Aussagen der Hersteller und Verkäufer oder auf unabhängige Tests verlassen!

Leistungsfähigkeit

Hier gilt: Je höher die Werte, desto leistungsfähiger ist das Gerät.

Prozessor

  • Anzahl der Prozessorkerne:
    2: Dual-Core, 4: Quattro-Core, 6: Hexa-Core, 8:Okto-Core
  • Taktfrequenz:
    Rechen-Geschwindigkeit der Kerne 1- 2,5GHz

Arbeitsspeicher

Der Arbeitsspeicher bestimmt, wie viele Prozesse und Apps gleichzeig gut funktionieren.

Übliche Größen des Arbeitsspeichers sind: 2 GB, 4GB, 8GB RAM.

  • Bei Android sinnvoll: 4GB
  • Bei Apple: 3GB
FAZIT

Letztendlich ist es das Zusammenspiel aller Hardware-Komponenten des Smartphones und der Software, das uns eine gute Benutzererfahrung beschert und dies lässt sich leider nicht in Zahlen ausdrücken!

4.
Neu oder Gebraucht?


Ich kaufe selbst gerne gebrauchte Geräte: Zum einen kann man ein paar Euro sparen zum anderen denke ich immer, es ist ökologischer als etwas Neues zu kaufen.

Ich habe ausreichend eigene Erfahrungen im Kauf gebrauchter Geräte gemacht: Gute und Schlechte!

Ebenfalls profitiere ich von den zahlreichen Erfahrungen meiner Kund*innen, die mit Ihren neuen “gebrauchten” Geräte zu mir kommen – meist natürlich, weil es Probleme gibt.

Deshalb gehe ich bei der Suche, nach einem gebrauchtem Smartphone (oder anderen Gegenständen) einige Punkte gewissenhaft durch, um eine gute Entscheidung zu treffen.

In vielen Fällen ist es jedoch schwer, eine gutes gebrauchtes Gerät zu finden.

Hier kommen aber einige Punkte, die man unbedingt mit in die Entscheidung einbeziehen sollte

    Immer besser mit Garantie

    Wenn ich mir ein neues Gerät zulege, dann ist es mir besonders wichtig, dass es verlässlich funktioniert!

    Etwas mehr Sicherheit habe ich, wenn ich darauf achte, dass das Gerät noch Garantie hat.

    Sollte wirklich etwas nicht in Ordnung sein, oder schon nach kurzer Zeit nicht mehr funktionieren, kann ich mich an den Originalhersteller wenden, der das Problem für mich lösen sollte.

    Natürlich macht es Arbeit und Ärger aber so etwas könnte mir mit einem neuen Gerät ebenfalls passieren.

    So habe ich eine kleine Sicherheit, auch längerfristig ein gut funktionierendes Gerät zu erhalten.

    WICHTIG: Die Garantie gilt ab dem Tag des Kaufs. Deshalb sollte der Original Kaufbeleg dabei sein – bewahren Sie ihn gut auf!

    Garantie ohne Rechnung: Sollte der Kaufbeleg fehlen gilt das Datum, an dem das Gerät die Fabrik verlassen hat. 

    ​​​​​​​

    Vorsicht! Falsche Beschreibungen

    Bei gebrauchten Geräten kann der/die Verkäufer*in  – gerade im Internet – über das Gerät behaupten, was er/sie möchte.

    Vor allem wenn es ein Privatkauf ist, wissen wir nicht, ob wir der verkaufenden Person überhaupt vertrauen können.

    Egal ob Absicht oder Unwissenheit dahinter steckt: Häufig sind Beschreibungen unvollständig, ungenau oder falsch!

    Modellname überprüfen!

    Eine einfache Möglichkeit eine richtige Beschreibung zu finden: Schauen Sie in einem lokalem Geschäft, auf der Webseite des Herstellers oder auf der Internetseite eines vertrauenswürdigen deutschsprachigen Internetshops vorbei. Sehen Sie nach, ob das Gerät dort unter dem selben Modellnamen gelistet ist.

    Jetzt können Sie die genaue Beschreibung lesen (oder sich das Gerät in Echt anschauen).

    Vergleichen Sie den Modellnamen genau!  Häufig weisen kleine Unterschiede im Modellnamen auf unterschiedliche Ausführungen des gleichen Gerätes hin, wie z.B. Speicherplatz, Internetverbindungen, Bildschirmgröße etc.

    Vorsicht! Fälschungen oder Geräte die für andere Regionen der Welt entwickelt wurden

    Neben Fehlern in der Beschreibung kann diese aber durchaus richtig sein aber das Gerät ist nicht echt – sondern eine Fälschung die identisch aussieht.

    Oder das Gerät ist zwar Original, aber es wurde für eine andere Region dieser Welt produziert und funktioniert hier vor Ort im deutschen Funknetz überhaupt nicht. Hier muss man dann sehr genau hinsehen!

    Seriennummer/IMEI überprüfen!

    Lassen Sie sich ein Foto der Seriennummer und oder der IMEI schicken oder zeigen. Auf diesem Weg erfahren Sie genau welches Gerät Sie kaufen und in den meisten Fällten auch, wie alt das Gerät wirklich ist (Fabrikdatum und Fabrikgarantie= Garantie ohne Rechnung).

    So kann man IMEI und oder Seriennummer finden

    • Die Seriennummer oder die IMEI ist häufig hinten auf dem Gerät aufgedruckt – in sehr kleinen Buchstaben.
    • Oder nutzen Sie diese Methode, um die Seriennummer auszulesen, die auf jedem Telefon funktioniert: Seriennummer mit GSM-Code anzeigen lassen
      1. Telefon-App starten
      2. *#06# eintippen
      3. Telefonhörer drücken

    So überprüfen Sie die Seriennummer

      Auf Nummer sicher

      Kaufen Sie gebrauchte und generalüberholte Produkte mit Gewährleistung. Diese sind meist nicht wirklich billig aber günstiger als ein Neues Gerät.  Hier finden Sie einige Anbieter:

      • Apple
      • Ebay B-Ware
      • Rebuy
      • Amazon Warehouse
      • Gebrauchte Angebote auf Amazon von verschiedenen Händlern finden Sie immer als Hinweis bei der Anzeige eines “normalen” Produkts
      • viele weitere Onlineshops bieten gebrauchte oder b-Ware!
      Fazit

      Gute gebrauchte Geräte zu finden ist nicht immer einfach – denn meistens sind diese nicht billig oder riesige Schnäppchen. Sie sind jedoch günstiger als der Neukauf.

      Die Abwägung einzelner Vorteile und Nachteile bewertet jeder für sich persönlich und unterschiedlich – das ist auch ok so!

      Select the fields to be shown. Others will be hidden. Drag and drop to rearrange the order.
      • Image
      • SKU
      • Rating
      • Price
      • Stock
      • Availability
      • Add to cart
      • Description
      • Content
      • Weight
      • Dimensions
      • Additional information
      • Attributes
      • Custom attributes
      • Custom fields
      Compare
      Wishlist 0
      Open wishlist page Continue shopping