Blog

Skype – Modern kommunizieren

Digital ARBEITEN / Kostenlose Beiträge

Skype – Modern kommunizieren

Was kann man mit Skype machen?


Skype ermöglicht es weltweit kostenlos über den Computer zu telefonieren. Dies machte es bei allen Menschen deren Freunde, Verwandte und Bekannte im Ausland leben sehr beliebt.

Zusätzlich kann man mit einer Webcam oder der Kamerafunktion des Smartphones oder Tablet das eigene Bild übertragen und ebenso sein Gegenüber tatsächlich sehen. Dies ist besonders schön für räumlich getrenntlebende Paare oder auch für Großeltern die Ihre Enkel aufwachsen sehen wollen.

Neben diesen beiden Möglichkeiten bietet Skype noch einiges mehr: Erstellen von Gruppen, Fotos verschicken, Telefon- und Videokonferenzen…
Hier finden Sie eine Übersicht aller Möglichkeiten.

 

Was benötigt man dafür?


  1. Geräte: Computer mit Webcam und Mikrofon, Smartphone oder Tablet
  2. Software: Für den Computer muss man ein kostenloses Programm herunterladen, für Smartphones und Tablets eine kostenlose App installieren.
  3. Benutzerkonto: Sie können Skype mit Ihrem Microsoft-Konto oder Ihrem Facebook-Konto benutzen. Sie können aber auch ein neues Konto nur für Skype anlegen.

Schnelleinstieg


1. Skype installieren

Auf dem Computer: besuchen Sie die Skype Webseite und laden Sie sich das Programm herunter. Nachdem der Download abgeschlossen wurden, müssen Sie das Programm installieren. Achten Sie bei der Installation darauf die Häkchen bei den Zusatzfunktionen zu entfernen. Diese Funktionen sind nicht schädlich, werden aber meistens nicht benötigt und stören deshalb. Hier finden Sie die richtige Seite und weitere Hilfe:

Skype von der offiziellen Seite www.skype.com herunterladen

Auf dem Smartphone oder Tablet: Starten Sie den Play-Store, App-Store oder Windows-Store und suchen Sie dort nach “Skype”. Installieren Sie die App.

 

2. Benutzerkonto

Haben Sie schon einmal Skype benutzt? Oder haben Sie ein Microsoft-Benutzerkonto? Oder ein Facebook-Benutzerkonto? Dann können Sie sich direkt anmelden!
Haben Sie noch nie Skype benutzt? Dann müssen Sie sich zunächst registrieren. Auf dieser Seite können Sie sehen, welche Informationen von Ihnen benötigt werden: Skype-Konto einrichten

Tipps:

  • Sie müssen nur die Felder, die mit einem Sternchen markiert sind ausfüllen: Vorname, Name, E-Mail, Land/Region, Sprache, Skype-Name und Passwort.
  • Ihren Skype-Namen dürfen Sie sich selbst aussuchen.  Allerdings darf dieser nicht schon von jemand anderen verwendet werden: meistens benötigt man mehrere Versuche, bis man etwas passendes findet.  Er muss 6- 32 Zeichen lang sein und darf keine Leerzeichen oder Sonderzeichen enthalten.
  • Schreiben Sie alle Daten, die Sie angeben gut auf und benutzen Sie ein sicheres Passwort. Nutzen Sie dafür die  Tipps für sichere Passwörter und den Vordruck zum Aufschreiben von Benutzerkonten.

3. Datenschutz und Profil

Überprüfen Sie zu Beginn einmal, welche Daten in ihrem Profil gespeichert sind und für wen diese sichtbar sind.

  • Am Computer: Klicken Sie oben rechts auf
    Skype-> Profil-> Profil bearbeiten

 

4. Kontakte hinzufügen

Bevor Sie loslegen, benötigen Sie zunächst andere Skype-Nutzer, mit denen Sie kommunizieren wollen. Hier lernen Sie wie man Kontakte findet und in die eigene Kontakliste aufnimmt.

 

5. Loslegen: 5 Schritte um Skype schnell kennenzulernen

  1. Verschaffen Sie sich einen Überblick! (So geht’s: Windows-Computer | Android Smartphone oder Tablet| iPhone oder iPad)
  2. Rufen Sie jemanden an! (So geht’s: Windows-Computer | Android Smartphone oder Tablet| iPhone oder iPad)
  3. Schicken Sie jemanden ein Foto! (So geht’s: Windows-Computer | Android Smartphone oder Tablet| iPhone oder iPad)
  4. Erstellen Sie eine Gruppe und schreiben Sie eine Nachricht! (So geht’s: Windows-Computer | Android Smartphone oder Tablet| iPhone oder iPad)
  5. Verwenden Sie ein paar Emoticons (Smileys)!

Alternativen zu Skype


  1. Apple Face Time: Auf iPhones und iPads ist die App Facetime vorinstalliert. Damit können Sie kostenlos Videotelefonate mit anderen Nutzern von Apple-Geräten führen. Auf der Webseite von Apple finden Sie weitere Hilfe.
  2. Google Hangouts: Auf den meisten Android-Geräten ist die App Hangouts vorinstalliert. Mit dieser App können Sie mit anderen Google-Nutzern chatten (ähnlich What’s App), Videotelefonate führen oder Videokonferenzen mit bis zu 9 Teilnehmern führen. Die App ist für Computer, Smartphones, Tablets sowie für iPhones und iPads erhältlich. Sie benötigen einmalig die E-Mailadresse mit der ihre Kontakte bei Google gemeldet sind (…..@gmail.com) um diese in Ihre Kontaktliste aufzunehmen. Weitere Infos und Hilfe finden Sie auf den Seiten von Google.
  3. Firefox Hello: Mit dem kostenlosen Browser Firefox können Sie Videokonferenzen mit bis zu 4 Teilnehmenden führen. Das besondere daran ist, dass man kein Benutzerkonto benötigt. Die einzige Vorraussetzung ist, dass alle den Browser Firefox verwenden. Hier finden Sie Hilfe und Anleitungen.
  4. Vline: Dieser neue Dienst versucht es für  Nutzer besonders einfach zu machen eine Videokonferenz zu führen. Ähnlich wie bei Firefox Hello, benötigt man keine zusätzliche Software und kein Benutzerkonto, sondern kann direkt loslegen. Die Webseite ist leider noch komplett auf Englisch, aber trotzdem recht einfach zu bedienen! vline.com

 

Reserviere Dir Deinen
kostenlosen Platz
und starte durch mit Zoom!